Wie nutzt du optimal die Kanäle sozialer Netzwerke für dein Event? Die Möglichkeiten auf Instagram, Pinterest, Twitter und Facebook sind vielfältig. Werde auf den Plattformen aktiv, die für deine Zielgruppe interessant sind. Wir geben dir einige Ideen und Tipps für deine Aktivitäten an die Hand, damit steigern wir deine Kreativität und du kannst individuellen und relevanten Content für deine Zielgruppe erstellen. Jeder Besucher soll beim nächsten Event auf jeden Fall dabei sein wollen. Falls es dir Möglich ist, stelle einige Personen frei, die sich komplett um Social Media Arbeit kümmern. Meistens finden sich auch Leute aus dem Sympathisanten Kreis, die bereit sind sich ausgiebig um den Bereich zu kümmern. Die Außendarstellung auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, etc. sollte allerdings auf einem möglichst hohen Niveau stattfinden. Einfach nur eine Facebook Seite einrichten, wird dich nicht weiter bringen. Wenn du einen hohen Anspruch an Qualität für deine Veranstaltung kommunizieren möchtest, muss dies auf allen Ebenen stattfinden. Hier bietet dir Social Media eine Menge Möglichkeiten.

Gute Kommunikation vor dem Event

Sorge für eine gute Kommunikation vor der Veranstaltung, evtl. mit ein paar Gewinnspielen - sei hier ruhig originell, lediglich ein paar Tickets zu verschenken ist mal ganz nett, allerdings haut es auch keinen aus den Socken. Mach was ausgefallenes. "Beim Eintreffen gibt es für dich und deine Freunde Snacks und eine VIP-Zone". Solltest du bekannte Musiker oder DJ's vor Ort haben, gibt es zwei Backstage Tickets zu gewinnen. AfterShowParty. Was auch immer, mach ruhig etwas anderes als lediglich Tickets. Falls es eine wiederkehrende Veranstaltung ist, solltest du evtl. mit einigen beeindruckenden Fotos vom letzten Event werben.

Beziehe dein Publikum aktiv ins Geschehen mit ein

Während der Veranstaltung solltest du die Aktivitäten auf den Plattformen nicht aus dem Auge verlieren. Twittere Fotos. Poste auf Facebook die Ankündigung vom nächsten Künstler. Versuche auch immer die Leute mit einzubinden. Evtl. kannst du einige Leute verlinken. Eine weitere Möglichkeit ist das "Laufen lassen" der aktuellen Twitter Hashtag Aktivität. So werden öffentlich auf einer Leinwand die aktuellen Twitter-Hashtag Aktivitäten projiziert. So bindest du dein Publikum aktiv ein und die Besucher beteiligen sich interaktiv und machen gleichzeitig Werbung für dein Event.

Eine gute Nachbereitung steigert die emotionale Bindung an dein Event

Nach der Veranstaltung sollten deine Leute auf jeden Fall weiter aktiv sein. Rückmeldungen einholen - Fotos online stellen - "Save the date" Einladungen für die nächste Veranstaltung verschicken. Besonders wichtig ist es auf Rückmeldung, Feedback und Kritik zu reagieren. Gehe auf jeden Fall immer Verständnisvoll darauf ein. Überleg dir am besten schon im Vorhinein wie du dem Problem auf der nächsten Veranstaltung vorbeugen möchtest und kommuniziere deine Ideen. So bekommst du noch vor der nächsten Veranstaltung ein Feedback und kannst herausfinden ob deine Lösung tatsächlich das Problem deiner Besucher löst.

Youtube für Festivals und Open-Air Veranstaltungen

Insbesondere für Veranstaltungen mit dem Fokus auf Musik lohnt sich ein ordentliches Investment an Zeit und Energie in eine professionelle Darstellung auf Youtube. Insbesondere das Festival "Tomorrowland" leistet auf dem Gebiet eine enorm gute Arbeit. Auch hierbei gilt, ein ansprechender Auftritt ist gut. Lediglich lustige Katzenvideos zu posten und nebenbei nochmal ein Playback Video von einem Künstler der auftreten wird, kannst du dir sparen. In dem Fall solltest du das bisschen Energie doch lieber in kaltes Bier stecken. Stelle ein kurzes Video eurer Planungsrunde zusammen, evtl. mit einer persönlichen, ansprechenden Einladung. Der Aufbau kann gefilmt werden und in einem Zeitraffer-Video online gestellt werden. Schneide ein Video mit dem Set-Up zusammen. Stimme die Leute auf deine Veranstaltung ein. Die Spannung muss langsam, aber sicher steigen.

Kommunikation ist das A und O

Wichtig ist bei deiner Arbeit im Bereich Social Media, immer kommunikativ unterwegs zu sein. Auf keinen Fall trotzig oder genervt auf Kritik reagieren. Du solltest Kritik viel mehr sachlich für deine Arbeit nutzen, so unsachlich die Kritik auch sein mag. Bereits mit einem kleinen Budget und ein wenig Kreativität ist eine ganze Menge möglich. Allerdings sollte sich jemand aus dem Orga-Team ausschließlich um diese Arbeit kümmern.

Die Identität deiner Veranstaltung sollte auf allen Kanälen klar durch kommen. Sorge für einen einheitlichen Auftritt, so können Fans dich auch auf anderen Plattformen immer wiedererkennen.